Ein Onlineshop allein reicht nicht, um erfolgreich im Internet zu verkaufen. Der Weg bis zum großen Geld ist weit und schwierig. Lassen sich Webseiten und Blogs noch relativ einfach optimieren, sind Onlineshops die hohe Kür in Sachen Suchmaschinenoptimierung. Schließlich verkauft nur, wer auf den vorderen Seiten der Suchmaschinen steht. Um die begehrten Plätze der Suchergebnisse vor allem bei Google zu erreichen, reicht es nicht, möglichst viele Produkte einzupflegen. Onlineshop SEO ist deshalb ein umsatzstarker Marketing-Kanal für deinen Gambio Onlineshop.

Warum SEO für deinen Onlineshop wichtig ist

Die Suchmaschinen, bevorzugt Google, spielen nach eigenen Regeln, an die du deinen Shop anpassen musst. Die Wichtigkeit von Suchmaschinenoptimierung lässt sich durch ein paar Zahlen leicht erkennen:

  • 92 % der User verwenden mindestens einmal in der Woche Suchmaschinen
  • ungefähr 90 % der deutschen Internetnutzer verwenden dabei Google als Suchmaschine
  • 75 % der Nutzer haben feste Kaufabsichten, wenn sie Google bemühen
  • circa 51 % klicken nur auf die ersten Suchergebnisse
  • etwa 35 % der Klicks gehen an den ersten Platz der Suchergebnisse bei Google

Diese Zahlen sollten dir die Wichtigkeit von SEO vor Augen führen. Je eher du damit anfängst, desto besser für deinen Onlineshop. Wir sagen dir, was du tun kannst, um dem begehrten Ziel auf den ersten Seiten näher zu kommen, sofern du keine SEO Agentur bemühen möchtest.

Viele Faktoren beeinflussen das Onlineshop Ranking

Allein Google bewertet Webseiten, Blogs und Onlineshops nach etwa 200 Ranking-Faktoren. Nicht alle Kriterien sind bekannt. Deshalb solltest du bekannte Ranking-Faktoren möglichst genau umsetzen. Technisch hast du mit einem Gambio Shopsystem schon mal gute Voraussetzungen geschaffen. Das Shopsystem beinhaltet viele interessante Features, ist kostenlos (lediglich der Gambio-Support kostet einen kleinen jährlichen Betrag), lässt sich an eigene Wünsche anpassen und ist sehr einfach zu bedienen. Gerade Letzteres macht auch die Umsetzung der Suchmaschinenoptimierung leichter, zumal von Gambio bereits vieles in das Shop-Template integriert wurde.

Optimiere erst OnPage!

Bevor du an den Backlinkaufbau gehst und dich in Social Media Marketing versuchst, solltest du deinen Onlineshop optimieren. Zur OnPage-Optimierung gehören alle Maßnahmen, die auf der eigenen Website stattfinden. Dabei sind die Anforderungen der Suchmaschinen ebenso zu berücksichtigen, wie die der User, die deinen Onlineshop besuchen.

Finde den passenden Hoster für dein Projekt

Besonders bei Onlineshops ist der richtige Hoster wichtig. Zu kleine Hostingpakete kommen schnell an ihre Grenzen, was nicht nur die Ladezeit des Onlineshops beeinflusst, sondern auch zu fehlenden Ressourcen führen kann. Entscheide dich bei einem Onlineshop für einen professionellen Hoster, bei dem du den Server nicht mit vielen anderen Accounts teilst. Die Systemressourcen sollten der Größe deines Onlineshops und der zu erwartenden Besucherzahl angepasst sein. Beliebt bei Gambio Shops sind All-inkl.com, Estugo und Publicomp

Der Domainname macht deinen Onlineshop einzigartig

Die Domain ist dein Markenzeichen. Auch wenn Keyword-Domains nicht mehr den einstigen Wert haben, stehen sie bei den Suchmaschinen doch etwas besser da, weil du eben schon ein Keyword im Namen verwendest. Statt „max-mustermann.de“ wähle lieber „dekoration-onlineshop.de“ für deinen zukünftigen Deko-Onlineshop. Verfügt dein Unternehmen bereits über einen eigenen Firmennamen, sollte dieser natürlich in der Domain zu finden sein. Ob .de, .com oder eine andere Endung, hängt von deinem Kundenkreis ab. .de-Domains werden in Deutschland immer noch bevorzugt und sind besser zu finden. Bedienst du auch Kunden im Ausland, solltest du eine .com-Domain wählen.

Kein Onlineshop ohne Keyword-Recherche

Die Keyword-Recherche ist Grundlage für die Suchmaschinenoptimierung in deinem Onlineshop. Wer denkt, bei einem Onlineshop für Damenoberkleidung reichen Suchbegriffe wie „Damenoberbekleidung“ oder „Bekleidung für Damen“ aus, wird nie nach vorn kommen. Hier laufen dir namhafte Shops den Rang ab. Deine Keywords sollten aus einer guten Mischung von Suchbegriffen mit verschiedener Wertigkeit und unterschiedlichem Suchvolumen bestehen.

 

Eine übersichtliche Menüführung macht es Kunden und Suchmaschinen leichter

Ein wichtiges Detail ist die Struktur in deinem Onlineshop. Diese ermöglicht es nicht nur Kunden, sich besser zurechtzufinden, sondern auch Suchmaschinen, deren Webcrawler sich Ebene für Ebene durcharbeiten. Einige Onlineshops haben in der Sitemap locker fünf und mehr Ebenen. Das ist aus Suchmaschinensicht und aus Kundensicht eher ungünstig, denn ehe sich beide in die Tiefen deiner Struktur durchgearbeitet haben, vergeht Zeit. Nicht selten springen Besucher ab, weil zu viele Klicks notwendig sind, um zum Produkt zu gelangen. Suchmaschinen bewerten niedrige Ebenen außerdem schlechter. Bei vielen Produkten solltest du deshalb lieber einen Filter einbauen, der eine schnelle Suche ermöglicht.

Biete deinen Besuchern informative Inhalte

Wichtige Faktoren bei einem Onlineshop sind Inhalte mit Mehrwert. Dabei reichen die Produkte eben nicht aus. Nutze je Möglichkeit, um deinen Besuchern und den Suchmaschinen Informationen zu liefern. Das fängt beim Startseitentext an und hört bei den Kategorietexten noch lange nicht auf. Berücksichtige dabei, dass die Zeiten von Keyworddichte vorbei sind. Heute werden Texte nach WDF*IDF Formel erstellt. Doch auch das ist nur ein Anhaltspunkt und keine unumstößliche Vorgabe. In erster Linie müssen Inhalte User ansprechen, gut und logisch strukturiert sein und aus Besuchern im besten Fall Kunden machen.

Unique Content ist bei den Produktbeschreibungen King

Einer der größten Fehler, die Onlineshop-Betreiber machen, ist die Verwendung von Produktbeschreibungen vom Hersteller. Diese Produktbeschreibungen finden sich auf unzähligen Seiten, was für Google & Co Duplicate Content bedeutet. Die Seiten werden abgewertet und ranken schlechter. Lass dir also eine gute, einzigartige und emotionale Produktbeschreibung einfallen, die nicht nur Suchmaschinen, sondern auch User verzaubert und zum Kaufen anregt.

Keine gute Idee ist es, auf die Produktbeschreibung ganz zu verzichten. Es ist eher unwahrscheinlich, dass du mit solchen Produktseiten in den oberen Suchergebnissen angezeigt wirst.

Pflege deine Metadaten

Immer noch vernachlässigt wird in vielen Onlineshops die Pflege der Metadaten. Titel und Description machen es Suchmaschinen aber einfacher, die Inhalte der Seite zu erkennen und diese einzuordnen. Die Metadaten beschreiben den Inhalt der Seite und werden in den Suchergebnissen angezeigt. Im besten Fall enthalten die Description eine Handlungsaufforderung. Metadaten sind an eine bestimmte Zeichenzahl gebunden. Der Titel hat eine Länge von circa 60 Zeichen, die Description umfassen etwa 156 Zeichen. Dabei werden Leerzeichen mitgezählt. Um eure Metadaten zu optimieren könnt ihr zum Beispiel auf den SERPs Snippet Generator von Sistrix zurückgreifen.

Blog und Ratgeber haben nicht ausgedient

Und sind wichtiger denn je, denn Google & Co lieben Mehrwert und interessante Informationen ebenso wie deine Shopbesucher. Der Vorteil: Du fütterst deinen Gambio Onlineshop mit immer neuen Inhalten und zeigst den Suchmaschinen, dass an deinem Onlineshop ständig gearbeitet wird. Gehe nicht davon aus, dass Besucher diese Informationen auch auf anderen Webseiten finden, denn warum solltest du potenzielle Kunden wegschicken. Wer sich Infos an anderer Stelle suchen muss, wird nicht wiederkommen.

Ratgeber- und Blogartikel haben aber noch einen anderen Vorteil: Du positionierst dich als Fachmann auf deinem Gebiet und schaffst so Vertrauen. Viele Shopbetreiber haben das Problem, nicht zu wissen, was sie schreiben sollen. Dabei bietet jedes Gebiet ausreichend Themen, um Internetnutzer für deine Produkte zu interessieren oder zusätzliche Informationen zu liefern. Beleuchte deine Produkte einfach von allen Seiten und erstelle dir einen langfristigen Themenplan.

OffPage Optimierung für deinen Onlineshop

Wenn du OnPage alles in Sack und Tüten hast, geht es an die OffPage-Optimierung. Unter dieser wird meist der Aufbau von Backlinks verstanden. Greife den Begriff ruhig etwas weiter und beziehe Social Media, Google Adsense und Online Marketing mit ein. Deinen Onlineshop OffPage zu optimieren bedarf viel Zeit und hört eigentlich niemals auf. Es funktioniert aber nur, wenn dein Gambio Onlineshop fit ist und die generierten Besucherströme auf deiner Seite auch bedient werden.

Dennis Schmitz on EmailDennis Schmitz on FacebookDennis Schmitz on InstagramDennis Schmitz on PinterestDennis Schmitz on TwitterDennis Schmitz on Youtube
Dennis Schmitz
Workaholic bei Print-Weilburg
Seit 2011 mit Gambio Shopsystem am arbeiten. Seitdem sehr viel über e-commerce gelernt. Ebenso gute Kontakte zu viele Entwicklern, Dienstleistern und natürlich zu Gambio selbst. Mehrmaliger Gewinner den G-Ward von Gambio. Betreiber der Facebook Gruppe für Gambio Shopbetreiber und dieser Wiki-Seite.